DER NATUR MIT ALLEN SINNEN BEGEGNEN

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

Allgemeines:

Die allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle angebotenen Seminare, Vorträge, Workshops und Kräuterwanderungen.    

Anmeldung:


Aufgrund begrenzter Teilnehmerzahl, werden Anmeldungen  grundsätzlich in der Reihenfolge des Einganges berücksichtigt. Ich behalte mir das Recht vor, eine Veranstaltungsbuchung ohne Angabe von Gründen abzulehnen.

Bezahlung:


Nach erfolgter Anmeldung erhalten Sie eine Anmeldungsbestätigung, sofern der gewünschte Termin noch verfügbar ist. Ihre Anmeldung ist bindend.

Nach Erhalt Ihrer Anmeldebestätigung ist innerhalb einer Woche, die auf meiner Rechnung ausgewiesene Anzahlung zu leisten. Diese beträgt 30 % (auf volle Euro aufgerundet) von dem Gesamtpreis der Rechnung. Die Restzahlung ist spätestens 14 Tage vor dem Veranstaltungstermin fällig. Ausgenommen von dieser Regelung sind Kräuterwanderungen.

Sollte eine Zahlungserinnerung erforderlich sein, erlaube ich mir dem/der Teilnehmer/In eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 15,00 Euro zu berechnen. Bei Nichtzahlung wird ein gerichtliches Mahnverfahren eingeleitet.

 

Kurstermine, Inhalte und Preise:


Alle Preise, Termine und Inhalte sind unverbindlich. Geringfügige Abweichungen und Änderungen sind möglich.     

 

Änderungsvorbehalte: 


Ich behalte mir das Recht auf  Terminverschiebung oder Änderungen des Seminarortes vor. Ist im Falle einer Terminänderung der genannte Ersatztermin für den Teilnehmer/in nicht akzeptabel, wird die entrichtete Anzahlung zurückerstattet. Bei einem Ausfall einer Veranstaltung durch Krankheit oder sonstige unvorhergesehene Ereignisse besteht kein Anspruch auf Durchführung der Veranstaltung. Das Zustandekommen einer Veranstaltung hängt auch vom Erreichen einer  Mindestteilnehmerzahl ab. Der Ausfall einer Veranstaltung wird dem/der Teilnehmer/In rechtzeitig mitgeteilt. Ansprüche gegenüber meiner Person sind daraus nicht abzuleiten.     

 

Stornofristen:

Schriftliche Umbuchungen sind bis 14 Tage vor dem jeweiligen Seminar/Workshop möglich. Bei wiederholter Umbuchung fällt  eine Bearbeitungsgebühr von 15 Euro an. Stornierungen werden nur schriftlich angenommen. Bei Stornierung bis 4 Wochen vor Veranstaltungsbeginn wird die geleistete Anzahlung von 30 % des Gesamtbetrages als Stornogebühr berechnet.  Bei Stornierung/Umbuchung ab 4 Wochen vor Veranstaltungsbeginn wird eine Stornogebühr von 50 % des Seminarpreises berechnet. Es besteht zu keinem Zeitpunkt ein Rückvergütungsanspruch. Mit  Zustimmung der Veranstalterin kann ein/e ErsatzteilnehmerIn gestellt werden. Bei einer Stornierung ab 7 Tage vor Veranstaltungsbeginn wird die gesamte Gebühr fällig, wenn kein/e ErsatzteilnehmerIn genannt wird. Bei Nichterscheinen am Seminartag ist die Zahlung des gesamten Rechnungsbetrages ohne Abzug erforderlich. Nimmt die/derTeilnehmerIn nicht die volle Leistung in Anspruch, so besteht für den nicht genutzten Teil kein Rückvergütungsanspruch.     

 

Diese Rücktrittsbedingungen gelten auch bei Krankheit.     

 

Anmeldung:

Anmeldungen sind verbindlich. Mit der Anmeldung erkennt die/der TeilnehmerIn die Teilnahme- und Zahlungsbedingungen an.


Seminarunterlagen:  

Alle Seminarunterlagen sind urheberrechtlich geschützt und nur zur persönlichen Verwendung der Teilnehmer/Innen. Jegliche Vervielfältigung und Veröffentlichung von Seminarunterlagen sowie die Weitergabe an Dritte oder andere Nutzung ist ausschließlich mit vorheriger schriftlicher Zustimmung der Veranstalterin zulässig.


Foto- und Filmaufnahmen:  

Bei den Seminaren, Vorträgen und Workshops werden unter Umständen Foto-, Ton- und Filmaufnahmen angefertigt, die in verschiedenen on- und offline Medien veröffentlicht werden. Diese Aufnahmen sind mit der bildlichen Darstellung von anwesenden Personen verbunden, wobei die Personenauswahl zufällig erfolgt. Eine Darstellung der Bilder erfolgt auf der Homepage, Printmedien und Social-Media-Kanälen des Veranstalters. Dies gilt auch für Veranstaltungen, die in Kooperation mit Dritten angeboten werden.

 

Mit dem Betreten der Veranstaltungsräume erfolgt die Einwilligung des Teilnehmers zur unentgeltlichen Veröffentlichung in vorstehender Art und Weise und Verbreitung und/oder zeitlich uneingeschränkten Speicherung und Zugänglichmachung des aufgenommenen Bild-, Ton- und Filmmaterials im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit des Veranstalters. Die Persönlichkeitsrechte bleiben in jedem Fall gewahrt.

Sollte der Teilnehmer/die Teilnehmerin im Einzelfall nicht mit der Veröffentlichung seiner/ihrer Person einverstanden sein, bitten wir um die unmittelbare Mitteilung bei den Verantwortlichen der Veranstaltungen.

 

Datenschutz:


Gemäß des Datenschutzgesetzes mache ich darauf aufmerksam, dass die im Rahmen der Geschäftsabwicklung notwendigen Daten mittels einer EDV-Anlage verarbeitet, gespeichert und im Rahmen der Kursabwicklung gegebenenfalls an verbundene Unternehmen weitergegeben werden. Alle persönlichen Daten werden vertraulich behandelt.

 

Wahl- und Wertgutscheine:

Wildblumenpfad bietet Wahl- und Wertgutscheine an.

Der Wahlgutschein ist ein Gutschein für ein themenbezogenes Seminar oder Workshop mit der  Auswahl von hierfür festgelegten Veranstaltungen.  Der Inhaber eines Wahlgutscheins ist berechtigt an der ausgewählten Veranstaltung teilzunehmen. Eine Barauszahlung ist  nicht möglich; es sei denn die Veranstaltung muss von der Veranstalterin aufgrund Krankheit oder sonstigen Gründen abgesagt werden. Sofern kein geeigneter Ersatztermin gefunden wird, kann mit beiderseitigem Einverständnis die Barauszahlung des eingezahlten Betrages erfolgen.

Der Wertgutschein ist ein auf einen Nennwert in Euro lautender Gutschein, der den Inhaber berechtigt, diesen Wertgutschein zur Buchung von Seminaren, Workshops und Wanderungen einzusetzen. Der Mindestwert beträgt 12 Euro pro Wertgutschein.

Soweit nicht ausdrücklich geregelt, ist die Anreise und etwaige Übernachtungskosten zum Veranstaltungsort nicht enthalten. Die Kosten hierfür sind von Ihnen selbst zu tragen.

Die Zahlung für Wahl- und Wertgutscheine ist ausschließlich per Vorkasse möglich. Die Zahlung im Voraus hat ohne Abzug zu erfolgen. Die Rechnungstellung durch den Anbieter erfolgt innerhalb 48 Stunden nach Bestellung eines Gutscheines.

Eine Barauszahlung des Wertgutscheines ist nicht möglich.