Die Heilpflanzenschule im Saarland

Rezepte mit Brombeeren


Beerenstarkes Frühstück

Zutaten:

100 gr Brombeeren (oder gemischt mit Himbeeren, Heidelbeeren)

1 kleine Banane

250 gr. griech. Joghurt bio

1 TL Leinöl

1 TL Leinsaat ganz

1 TL Hanfsamen

2 EL Haferkleie (oder Haferflocken)

4 Walnusshälften

1 Msp. Kardamom

1 Msp. Zimt

Honig nach Belieben

Zubereitung:

Haferkleie, Joghurt, Öl und die Gewürze miteinander vermengen und die gewaschenen Beeren dazugeben. Die Banane in Scheiben schneiden und dazugeben. Nun die Leinsaat mit den Hanfsamen frisch mahlen und unterrühren. Zum Schluss die Walnusskerne grob hacken und über das Frühstück streuen. Nach Belieben mit Honig süßen. Ich wünsche guten Appetit und einen beerenstarken Start in den Tag.


*


Apfel-Brombeere-Kompott

Zutaten:

1,5 kg Äpfel (alte Sorte wie z.B. Boskoop)

500 gr Brombeeren frisch oder gefroren

2-3 EL Zucker braun

1/4 Liter Apfelsaft naturtrüb

1 Vanilleschote

Saft einer Zitrone

Zubereitung:

Äpfel schälen, entkernen und stückig schneiden. die Apfelstücke in den Topf geben, den Apfelsaft sowie den Zucker und die ausgekratzte Vanilleschote dazugeben, und abgedeckt köcheln bis die Äpfel weich sind. Dann die Brombeeren dazugeben, gut vermischen und einige Spritzer Zitronensaft. Abschmecken und eventuell noch etwas Apfelsaft und Zucker dazugeben. Wem das Kompott zu stückig ist, kann die Masse durch ein Sieb streichen um ein feines Mus zu erhalten.


*


Fermentierter Brombeerblättertee

Zutaten:

1-2 Hände voll junger Brombeerblätter

optional getrocknete Rosenblütenblätter

Zubereitung:

Die frisch gesammelten Blätter auf einer freien Fläche zum Antrocknen ausbreiten.

Nach ca. 2-3 Stunden die Blätter mit einer wassergefüllten Sprühflasche befeuchten und mit dem Nudelholz rollen.

Nun die angequetschten feuchten Blätter auf einem großen Baumwolltuch ausbreiten. Das Tuch nun zusammenrollen und fest verknoten (so fest wie man einen Putzlappen auswringt). Das verknotete Tuch mit den Blättern nun am besten in eine Kunststofftasche packen. Hat man keine solche mehr zu Hause, braucht es unbedingt einen warmen luftdichten Ort. In den darauf folgenden drei Tagen ist die Fermentation in vollem Gange.

Nach dieser Zeit das Tuch entfalten und die Blätter rasch an einem schattigen und luftigen Ort trocknen. Die Blätter sind optimal getrocknet wenn sie deutlich hörbar rascheln.

Wer getrocknete Rosenblütenblätter vorrätig hat, kann für einen Teeaufguss die fermentierten Brombeerblätter mit wenigen Rosenblütenblättern mischen und erhält einen vorzüglichen heimischen Schwarztee mit zartem Rosenaroma.


Man nehme 2 TL Brombeerblätter und 3-4 Rosenblütenblätter und übergieße dies mit 200 ml abgekochtem Wasser (max. 85 Grad) und lasse es abgedeckt für max. 3 Minuten ziehen. Abseihen und genießen.


*


Gurgelwasser für entzündete Mundschleimhaut

Zutaten:

5-6 frische Brombeerblätter

150 ml Wasser

Zubereitung:

Die frischen Brombeerblätter mit abgekochtem Wasser (ca. 90 Grad) übergießen und abgedeckt mindestens 15 Minuten ziehen lassen.

Abseihen und abkühlen lassen. Danach kann mit dem Brombeersud der Mundraum gespült werden - ausgiebig gurgeln.


*


Achtung:

Der Besuch dieser Seite kann nicht den Arzt ersetzen. Suchen Sie bei unklaren oder heftigen Beschwerden immer einen Arzt auf!

Wir übernehmen keine Haftung für die auf dieser Seite veröffentlichten Informationen! Jede Anwendung erfolgt auf eigene Gefahr!

Bitte lesen Sie auch unseren detaillierten Haftungsausschluss.