DER NATUR MIT ALLEN SINNEN BEGEGNEN

Baldrian - Valeriana officinalis

Volksnamen waren auch: Stinkwurz, Katzenkraut, Allerweltsheil oder Bullerjan

Der Baldrian gehört zur Familie der Geißblattgewächse (Caprifoliaceae)

Inhaltsstoffe sind u.a.: ätherisches Öl, Valerensäuren, Gamma-Aminobuttersäure, Phenolcarbonsäuren, Iridoide, Valepotriate, Glutamin und Arginin, Lignane, Flavonoide, Alkaloide

Den Baldrian findet man meist an feuchten Waldrändern, und Wiesen - manchmal auch Wegrändern und Uferböschungen.

Verwendet wird die Wurzel.


Heilwirksame Eigenschaften im Überblick:

  • beruhigend
  • angstlindernd
  • entkrampfend
  • leistungs- und konzentrationssteigernd
  • ausgleichend


Der Baldrian ist bekannt dafür, Stress zu reduzieren und bei starkem Lampenfieber unsere Nerven zu entspannen. Darüber hinaus lindert er Prüfungsangst und verkürzt unsere Wachphasen bei Ein- und Durchschlafstörungen. Bei Kindern ist er hilfreich bei Lernschwierigkeiten.

Wichtig ist jedoch, dass er ausreichend hoch dosiert wird weil sich die Wirkung sonst umkehren kann. Alkohol verstärkt die Wirkung von Baldrian.

*

In der Küche wird der Baldrian nicht verwendet.

*

Hier finden Sie Rezepte zum Baldrian


*


Der Besuch dieser Seite kann nicht den Arzt ersetzen. Suchen Sie bei unklaren oder heftigen Beschwerden immer einen Arzt auf!

Wir übernehmen keine Haftung für die auf dieser Seite veröffentlichten Informationen! Jede Anwendung erfolgt auf eigene Gefahr! 


Bitte lesen Sie auch unseren detaillierten Haftungsausschluss.